Staatstheorien von Hobbes, Locke und Rousseau

Magisterarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 1, 3, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 66 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Frühe Neuzeit (15. - 18. Jh.) war die Epoche der bedeutenden, einander wechselseitig verstärkenden Entwicklungen, die eine starke Wirkung auf den weiteren Verlauf der Geschichte ausübten: die Entwicklung der bürgerlichen Gesellschaft, die steigende Bedeutung der individuellen Freiheit, die Gedanken, die zur Entstehung des modernen demokratischen Rechtsstaates geführt haben.
Die Epoche der Frühen Neuzeit zeichnet sich durch mehrere Kriege und Revolutionen aus sowie durch die Veränderungen der Machtverhältnisse in der Weltpolitik, durch die gravierenden Veränderungen in den Gesellschaften, durch die Veränderungen des Staatswesens, des Verständnisses der Freiheit, der Herrschaft, des Bürgertums. Die mittelalterliche Feudalgesellschaft wurde umgestaltet, die alte Ständegesellschaft mit geringer sozialer Mobilität konnte von den damaligen Entwicklungen nicht unberührt bleiben. Neue Gesellschaften, in denen das Bürgertum immer mehr Einfluss bekam, standen vor neuen Fragen und Herausforderungen.
Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den Staatstheorien von Thomas Hobbes, John Locke und Jean-Jacques Rousseau. Es werden nicht nur die Theorien vorgestellt, sondern es wird auf das Spannungsverhältnis zwischen Individualismus und Gemeinsinn, individueller Freiheit und Herrschaft und auf die Notwendigkeit von Recht und Staat eingegangen.
Die Fragestellung dieser Arbeit ist auch deswegen interessant, weil sie in der modernen Welt aktuell bleibt: Der Staat und seine Bürger stehen genauso in einem Abhängigkeitsverhältnis wie damals. Die individuelle Freiheit verliert nicht an Bedeutung, das Spannungsverhältnis des Gemeinsinns und der individuellen Interessen wird immer aktuell bleiben, der Staat hat immer noch d

63,00 CHF

Lieferbar


Artikelnummer 9783638897129
Produkttyp Buch
Preis 63,00 CHF
Verfügbarkeit Lieferbar
Weight 0,0
Meldetext Folgt in ca. 5 Arbeitstagen
Verlag GRIN Publishing
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2008
Seitenangabe 144
Sprache ger
Autor Kagalovska, Olga
Anzahl der Bewertungen 0

Dieser Artikel hat noch keine Bewertungen.

Eine Produktbewertung schreiben