Heute warst du eine Schneeflocke auf meiner Hand

Ratschläge Schneid ab ein Stück vom Regenbogen und nagle fest es übers Bett. Steck dir zwei grüne Meereswogen mit weißen Kronen ans Jackett. Nimm dir das letzte Blatt der Linde und frier es für den Winter ein. Treib auch im Herbst ein wenig Sünde, es wird vielleicht erfrischend sein. Auf Trommel und Trara verzichte, gib acht, dass du mal unterliegst. Kauf dir kein Auto, kauf Gedichte, von Möckel, falls du welche kriegst! Nicht ohne Selbstironie präsentiert hier Klaus Möckel, dessen vielfältiges Prosawerk in Jürgen Seidels Band "Gelegenheiten, Verwirrung zu stiften" im Querschnitt vorgestellt wurde, seine Gedichte aus mehreren Jahrzehnten. Es sind Verse über die Liebe, einprägsam, zu Herzen gehend, kraftvoll im Bild, heiter. Sie handeln auch von einer Vergangenheit, die nicht aus dem Gedächtnis zu löschen ist, von "Göttern der Zukunft" und pointiert vorgetragenen kleinen Wahrheiten in prickelndem Gewand. Der Autor, der durch Kriminalromane, Berichte wie "Hoffnung für Dan" (über seinen behinderten Sohn) oder "Die Gespielinnen des Köngs" einem großen Publikum bekannt wurde, gibt damit poetisch Einblick in einen weiteren Teil seines gehaltvollen Schaffens.

23,50 CHF

Lieferbar


Artikelnummer 9783965215368
Produkttyp Buch
Preis 23,50 CHF
Verfügbarkeit Lieferbar
Einband Fester Einband
Meldetext Libri-Titel folgt in ca. 2 Arbeitstagen
Autor Möckel, Klaus
Verlag Edition Digital
Weight 0,0
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 117
Sprache ger
Anzahl der Bewertungen 0

Dieser Artikel hat noch keine Bewertungen.

Eine Produktbewertung schreiben