Die Unterwerfung der Welt

Sie kamen, sahen und eroberten - 600 Jahre lang haben Europäer die Welt erkundet, unterworfen und ausgebeutet. Doch zugleich haben sie zahllose Impulse für die Entstehung unserer heutigen Welt gegeben und empfangen. Denn die europäische Expansion war keine Einbahnstraße, sondern ein jahrhundertelanger Prozess der Interaktionen. In Wolfgang Reinhards monumentalem Werk hat die Vorgeschichte der Globalisierung zu einer einzigartigen Gesamtdarstellung gefunden.
Der renommierte Historiker beschreibt von den frühen Anfängen der europäischen Expansion in Antike und Mittelalter bis zu den langwierigen Dekolonisationen des 20. Jahrhunderts einen weltgeschichtlichen Vorgang von gewaltigen zeitlichen und räumlichen Dimensionen. Ob er über die Handelssysteme in Asien berichtet oder über die künstliche Welt der Plantagen mit ihren Sklaven, über ökologische Folgen oder konfliktträchtige politische Hinterlassenschaften der europäischen Expansion, stets ist seine beeindruckend kenntnisreiche Geschichte spannend zu lesen und geprägt von dem Interesse nicht nur an den Europäern, sondern auch an - den Anderen.

80,00 CHF

Lieferbar


Artikelnummer 9783406687181
Produkttyp Buch
Preis 80,00 CHF
Verfügbarkeit Lieferbar
Einband Kolonialismus und Imperialismus, 15. Jahrhundert (1400 bis 1499 n. Chr.), 1500 bis heute, Geschichte, 20. Jahrhundert, Dekolonisation, Europäische Expansion, Expansion, Kolonisation, Mittelalter, Sklaven, Fester Einband
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Autor Reinhard, Wolfgang
Verlag Beck, C H
Weight 0,0
Erscheinungsjahr 2016
Seitenangabe 1648
Sprache ger
Anzahl der Bewertungen 0

Dieser Artikel hat noch keine Bewertungen.

Eine Produktbewertung schreiben