1 Ergebnis.

Das Yoga-Bilderbuch

Die meisten Yoga-Übungen - genannt Asanas, - sind nach Tieren benannt. So erklärt sich auch fast alles von selbst: die Katze macht einen Buckel, die Kobra reckt ihren Oberkörper nach oben oder der Löwe streckt brüllend die Zunge heraus. Spielerisch nehmen die Kinder Yogahaltungen ein, die Körperbewusstsein, Konzentration, und Fantasie fördern. Darüberhinaus hilft die Schildkröte beim Einschlafen, der Fisch macht ...